Tunnel Rats – Das Spiel zum Film!?

Veröffentlicht: Mai 17, 2009 von Holle in Games
Schlagwörter:, , , ,

Tunnel Rats is a dark and intense single-player shooter for PC that depicts the horrific realities of the Vietnam War as seen through the eyes of a young US soldier.

As member of a “Tunnel Rats” squad, the player is trained to clearing out the huge tunnel systems underneath the jungle of Vietnam. After all of his mates got killed in an ambush, the young GI finds himself all alone, fighting against the Vietcong, their deadly traps and his growing inner madness…  (via steampowered.com)

Uwe Boll kennt man, wenn man Filme und Spiele mag. Der Mann schafft es immer wieder beides in schlimmster Weise zu verwursteln, indem er Filme zu Spielekrachern wie „Far Cry“, „House of the Dead“ oder „Alone in the Dark“ auf den Markt wirft. Für Kritik scheint der Mann ja taub zu sein, dafür hat er aber einen außerordentlichen Sinn dafür Geld zu scheffeln. Denn mittlerweile dreht er seine Masche um und macht anstatt einem Film zum Spiel, ein Spiel zum Film. Da es sich dabei um einen Boll Film handelt sind die Erwartungen schon mal nicht sonderlich hoch angesiedelt.

Seit diesem Wochenende gibt es „Tunnel Rats“, das Spiel zum gleichnamigen Film per Steam käuflich zu erwerben. Ich habe es selbst noch nicht gespielt und habe es auch nicht vor, solange ich nicht mitbekommen sollte, dass es ein Kracher ist. Dafür habe ich mir aber mal die Screenshots und den Trailer angesehen und bin nur mäßig begeistert. Da das Spiel auf dem Film basiert, in dem eine Gruppe von Soldaten in den Tunnelsystemen des Vietcong kämpft, macht man auch dieses im Spiel. Zusätzlich darf man aber auch außerhalb der Tunnelsysteme schießen und kämpfen.

Die Grafik ist meiner Meinung nach eher mau, da die Texturen einen verwaschenen Eindruck machen und die Modelle Polygonarm wirken. Auch überzeugt mich das Gameplay nicht sonderlich. Das Kämpfen und Schießen in engen dunklen Tunnelsystem wirkt beinahe wie ein Designtrick, um an Grafik und künstlicher Intelligenz sparen zu können. Wenn es dunkel ist und die Sicht bis auf wenige Meter zur nächsten Tunnelwand eingeschränkt ist, braucht die Grafikengine nicht sonderlich viel zu leisten. Anspruchsvoll wird es erst in den Außenbereichen, die im vorliegenden Bildmaterial nicht sonderlich überzeugen können. Und wie einfach kann man es sich als Programmierer machen, als einen Großteil des Spiels in engen dunklen Gängen spielen zu lassen? Die Gegner laufen dadurch schon fast wie auf Schienen immer die selben Gänge entlang und müssen dadurch immer weniger selbst denken.

Ach, vielleicht bin ich auch nur zu voreingenommen, da das Spiel von der Boll AG vertrieben wird. Entwickler ist übrigens Replay Studios, die sich auch für Velvet Assassin verantwortlich zeigen. Aber ich bin bei Spielen, die frisch auf dem Markt nur 18,99€ kosten generell vorsichtig, da in diesem Fall mein „Scheißdreck“-Alarm anspringt. Achja, eine Demo um das ganze Gedöns mal anzuspielen gibt es auch nicht, was zumindest mal ein fairer Zug für eventuell Interessierte gewesen wäre.

 

Infoseite bei Steam 

TRAILER zum Spiel

Wikipedia Eintrag zum Film (englisch): Die Darsteller im Film hatten nicht mal einen festgelegten Text sondern mussten ihre Texte improvisieren…

Advertisements
Kommentare
  1. Twister sagt:

    Spanksen würde Ihrem Beitrag voll zustimmen, aber wir finden Uwe Boll ist der beste Filmemacher der Welt

Sag was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s