In Time

Veröffentlicht: Juli 24, 2011 von Holle in Movie
Schlagwörter:, , , , , , , ,

Filme sind ein Medium in dem extrem viele Schaffende tätig sind. Daher überrascht es wenig, wenn wirkliche Innovationen oder neue Ideen mittlerweile zu Mangelware geworden sind. Bringt man einen Film heraus, der im Weltall spielt, wird er gleich als Science Fiction abgestempelt. Der Film über eine Beziehung mit lustigen Einlagen wird gleich als Romantic Comedy abgestempelt. Und filme mit Geistererscheinungen erhalten automatisch die Vorsilbe „Horror“ angehängt. Es gibt einfach so viele Filme, dass es schwer geworden ist mit einer wahrlich neuen Idee aus der Masse hervorzustechen.

Bei In Time ist jedoch der Grundgedanke hinter der Geschichte sehr interessant! In einer nicht allzu fernen Zukunft Altern die Menschen nur noch bis zu ihrem 21. Geburtstag. Anschließend erhalten sie ein Jahr Lebenszeit, mit dem Sie machen können was sie wollen. Daraus ergibt sich, dass Lebenszeit die neue Währung der Welt geworden ist. Egal ob es der Kaffee bei der Arbeit, die Fahrt im Taxi oder das Luxusapartement am Strand ist. Alles wird mit Lebenszeit bezahlt, die sich jederzeit am Unterarm eines jeden Bürgers als Countdown ablesen lässt. In dieser Welt begegnet Will Salas (JustIN TIM(E)berlake) einem mysteriösem Fremden, der ihm eine enorme Menge an dieser Zeit übergibt. Will wird dadurch jedoch zum Verfolgten, denn hinter ihm sind plötzlich die Exekutive des Staates hinterher, die als „Time Keepers“ bekannt sind.

Mir gefällt die Geschichte wirklich sehr. Justin Timberlake und Olivia Wilde in den Hauptrollen sind zwar nicht der beste Grund für den Film, aber ich lasse mich gerne von den beiden überzeugen (,obwohl ich Miss Wilde bisher nur recht unterkühlte Quorra in TRON: Legacy kennengelernt habe).

Dafür freue ich mich jedoch auf die Nebenrolle von Johnny Galecki (Leonard Hofstadter in The Big Bang Theory) und auf Cillian Murphy (28 Days Later und Batman Begins) als Gegenspieler von Timberlake.

Der recht lange Tailer zu In Time sieht ganz ordentlich aus. Optisch nichts sonderlich bahnbrechendes, aber die Idee mit der Lebenszeit als Zahlungsmittel ist einfach spannend und ich freue mich schon darauf.

Advertisements

Sag was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s