Mit ‘Einstellung’ getaggte Beiträge

Google stellt den Reader ein – R.I.P.

Veröffentlicht: März 14, 2013 von Holle in Tech
Schlagwörter:, , , , ,

Google_Logo

Bislang war ich immer sehr zufrieden mit den Google Produkten, die ich nutze. Googlemail, bietet genügend Speicher ist schnell und die Werbung fällt fast nicht auf. Die Google Docs und Google Drive sind für mich mein Online Büro geworden um Texte zu Hause oder in der UniBib zu schreiben und später im Studio auszudrucken oder mp3 Dateien mal schnell von zu Hause aus verfügbar zu machen.

Und mit dem Google Reader konnte ich meine recht vielen RSS Feeds übersichtlich halten, mich informieren und zu gleich auch recherchieren. Das war die erste Seite, die ich jeden Tag aufrief, die immer wieder von mir angeklickt wurde und in die ich zum Tagesabschluss noch mal einen Blick warf. Zudem war sie auch ein schöner Zeitvertreib. Viele hier im Blog vorgestellten Themen fielen mir oft erst durch den Reader in die Hände. Er machte die Tageszeitung obsolet und war ein treuer Begleiter, den ich von überall her aufrufen konnte. Doch warum schreibe ich nur im Präteritum über den Google Reader? Nun, weil er nicht mehr ist, bzw. nicht mehr sein wird.

Google hat sich dazu entschlossen den Reader und ein paar andere Services abzuschalten. Stichtag für die Abschaltung ist der 1. Juli. Bis dahin kann er noch genutzt werden. Seien Feeds, kann man sich über Google Takeout runter laden und in einen anderen Feed Reader importieren.

Das ist meiner Meinung nach ganz große Grütze. Ein tolles Produkt, dass gerade unter Bloggern sehr beliebt war einfach so einzustellen ist mehr als ärgerlich. Klar, das gehört bei Google zum Geschäft mit dazu, nicht mehr als wesentlich oder vielleicht sogar unrentabel angesehene Produkte aus dem Angebot zu werfen. Aber ist es sinnvoll ein Produkt, dass in der Sphäre der Meinungsbildung und des Meinungsaustausches im Internet stark genutzt wird einzustellen? Macht man sich damit beliebt? Keinesfalls! Verliert man damit kurzfristig an Ansehen? Auf alle Fälle! Wird Google langfristig schaden davon nehmen? Ungewiss. Der Reader wird hauptsächlich von Bloggern, evtl. auch Journalisten genutzt, um auf dem laufenden zu bleiben und sich zu informieren. Die wenigstens Nutzer sind einfache Internetnutzer, die sich entweder direkt auf ein paar Newsseiten informieren oder das Internet zum Chatten, Skypen oder Mailen nutzen. Diesen Kreis wird es nicht stören. Ebenso wenig die Leute, die das Internet nur als Unterhaltungsmedium (Audio, Video, Spiele) nutzen.

Ich persönlich finde es ärgerlich, da ich die (bequeme) Angewohnheit angenommen habe, mir von Google alles aus einer Hand liefern zu lassen. Das ist nicht sonderlich schlau, schon klar. Aber die Zeitersparnis, mich nicht bei drölfzig  Anbietern anmelden zu müssen fand ich einfach toll. Und die angebotenen Dienste haben immer problemlos funktioniert. Wer weiß vielleicht beginnt damit mein persönlicher Exodus aus dem Lande Google, hinein in die freien Welten des Internets.

PS: Eine Petition zum Erhalt des Readers gibt es hier.

PPS: Ich überlege noch ob ich mich für newsblur oder netvibes entscheiden als Substitutionsgut soll. Wahrscheinlich sogar bezahlt.

PPPS: Bitte Google, stellt doch noch die Mail Anwendung, die Docs, Drive, Youtube und am besten auch noch Android und die Suchfunktion ein. Dann seid ihr komplett aus meinem Leben!

(via nerdcore)

Advertisements

GIGA wird eingestellt

Veröffentlicht: Februar 13, 2009 von Holle in Games, Tech
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Heute ist wahrlich ein Unglückstag. Nicht nur, dass Freitag der 13. ist, sondern auch die Tatsache, dass sich Stephan Borg, der Geschäftsführer von GIGA, sich in einem Blogeintrag über das Ende von GIGA äußert. (mehr …)